Die Story von LUCKYNELLY

 

Mein Name ist Christine Rochlitz und ich bin die Gründerin und Designerin von LUCKYNELLY. Nach meinem Mode-Design Diplom und mehreren Jahren Berufserfahrung als angestellte Mode-Designerin in einem Unternehmen, habe ich beschlossen, mich selbständig zu machen. Und da ich Tiere so sehr mag und ja mein Material für meine Taschen und Accessoires selbst aussuchen und bestimmen kann, habe ich mich dafür entschieden, auf die Verwendung von tierischen Produkten jeglicher Art für meine Kollektionen zu verzichten.

Der Name LUCKYNELLY entstand so… Ich habe einen Hund, Nelly, sie ist ein Bearded Collie. Als ich zufällig in einem Baumarkt in Berlin war, saß in einem Glaskäfig ein kleines, abgemagertes Löwenkopfkaninchen zusammen mit einem Hamster, die nicht mal miteinander kommunizieren können. Auf einem Schild stand: „Ich bin Lucky und schon 6 Monate alt – bitte nehmt mich schnell mit.“ Ich wußte sofort, dass er bald geschlachtet werden würde, da Baby Kaninchen sich besser verkaufen lassen und große Kaninchen zu viel Futter brauchen und somit zu „teuer“ werden. Also hab ich ihn wirklich „schnell“ mitgenommen. Nelly war sofort seine neue Mama und hat ihm die Öhrchen abgeschleckt, sie sind die besten Freunde.

Als ich dann bei einem befreundeten Designer in Bielefeld war und wir über einen Namen und ein Logo für mein Label nachgedacht haben, habe ich immer wieder erwähnt, wie sehr ich Lucky und Nelly vermisse…Und da war der Name beschlossen.

Ich bin so froh darüber, dass ich mich als Designerin dazu entschieden haben, nur vegane Produkte anzubieten, um somit ein kleines bisschen etwas Gutes tun zu können. Übrigens hat Lucky auch noch eine Kaninchen Freundin, sie heißt Lilly.

14364810_1244833405587654_9115852158710206016_n

Christine Rochlitz

947222_520692521326174_324396757_n

Lucky & Nelly